Mal- und Bastelaktion

Aktion “Oma, Opa, mal´mir mir!” am 6. November 2015

Malen, Basteln und Musizieren sind  nicht nur eine ideale Möglichkeit für Kinder, ihre Gefühle auszudrücken und die Erlebnisse so besser zu verarbeiten. Es sind auch Beschäftigungen, die sie noch sehr lange mit ihrem Opa oder ihrer Oma gemeinsam ausüben können, selbst wenn bei diesen schon länger eine Demenz festgestellt wurde. Sie sind deshalb für das Miteinander in der Familie von großem Wert.

Aus diesem Grund hatten Inge Marij van der Zee, die Vorsitzende von Kunst-Werk Klenzepark e.V. und Mathilde Greil, die Vorsitzende der Ingenium-Stiftung, alle Kinder mit ihren Großeltern unter dem Motto „Oma, Opa, mal´ mit mir“ vor der Preisverleihung zum gemeinsamen Malen eingeladen.

Die Aktion wurde ein großer Erfolg, denn nicht nur viele Großeltern, sondern auch Eltern und Geschwister haben sich daran beteiligt und hatten gemeinsam eine Menge Spaß.

Die Werke, die an diesem Vormittag entstanden sind, werden zusammen mit den Gemälden der Teilnehmer des Wettbewerbs im Dezember in den Räumen von Kunst- Werk im Klenzepark e.V.  an der Donaulände 5, 85051 Ingolstadt (Flankenbatterie 105, neben der Wirtschaft KIK) ausgestellt.

Die Eröffnung findet am Freitag, 11. Dezember 2015 um 16 Uhr  statt. Die Werke der kleinen Künstler können ab dann bis einschließlich 20. Dezember 2015 jeweils samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden

Gewinner des Malwettbewerbs „Male deine Oma, deinen Opa und dich“ ausgezeichnet

Strahlende Kinderaugen und fröhliches Lachen bestimmten die Preisverleihung  des Malwettbewerbs „Male deine Oma, deinen Opa und dich“ am Freitag, 6. November 2015 im Klenzepark.

71 Kinder zwischen 4 und 11 Jahren hatten sich anlässlich des in-city-Kindertages im September 2015 an dem Malwettbewerb beteiligt, den die Ingenium-Stiftung für Menschen mit Demenzerkrankung gemeinsam mit Künstlerinnen von Kunst-Werk im Klenzepark e.V. organisiert hatte. Eine Jury hatte 16 Gemälde ausgewählt und prämiert. Die Preisträger konnten sich nun über die Geschenke freuen, die ihnen von Mathilde Greil, der Vorsitzenden der Ingenium-Stiftung, Inge Marij van der Zee und Gabriele Kuschill vom Verein Kunst-Werk im Klenzepark sowie Thomas Deiser, dem Vorsitzenden von in-city, überreicht wurden.

Ziel der Aktion war es, eine breitere Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass bereits Kinder mit dem Thema Demenz konfrontiert werden, weil ihre Großeltern an Alzheimer erkranken und ihre Eltern zu pflegenden Angehörigen werden.