Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“

Eröffnung am Weltalzheimertag, 21. September 2017,

Klinikum Ingolstadt, Raum Oberbayern

von links: Dr. Winfried Teschauer (Ingenium-Stiftung, wissenschaftl. Leiter und Koordinator des Projekts "Demenz im Krankenhaus"), Ministerin Melanie Huml (Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege), Dr. Reinhard Brandl (MdB), Dr. Christian Lösel (Stadt Ingolstadt, Oberbürgermeister) und Dr. Andreas Tiete (Klinikum Ingolstadt, Geschäftsführer und ärztl. Leiter).

Impressionen von der Ausstellungseröffnung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingenium Stiftung